Aktuelles

 

 

 

Ein heißer Sommer 2017 mit Flashdance: Fotos und Videos findet ihr unter Galerie/Media, Kritiken und Berichte gibt es hier
Nicht nur das Publikum war begeistert:

1600 Besucher bejubeln Premiere von „Flashdance“ in Meppen

Serie „Mein Job und ich“:

Interview über Alex, Muskelkater, Pannen und fast verpassten Einsatz

Kritik Fachzeitschrift musicals:

Musicals Flash Dance

Back To The Roots:

Im Winter geht es für mich in die Heimat ans
Staatstheater Saarbrücken.

Hier werde ich in den beiden Stücke
MY FAIR LADY und BLUES BROTHERS spielen.

Tickets und Termine findet ihr unten.

"Ebenfalls ein Genuss ist Nina Links als Peggy Sawyer, die sowohl schauspielerisch wie gesanglich voll überzeugen kann."
Da Capo Musicalmagazin November 2016, Produktion "42nd Street"

 

Termine

Zurzeit keine Termine in dieser Liste

"Nina Links als Schwester Robert Anne [...] zeigt sich [...] als wahres Stimmwunder und sorgt für leises Schniefen in den Reihen." STUZ 26.10.2015, Produktion "Nonnsens"

 

Galerie

"Nina Links punktet nicht nur mit ihrer klaren Stimme. Wenn sie mit ihrem Tanzpartner über die Bühne schwebt, dann weht für einen Moment fast die Eleganz einer Ginger Rogers durch den Saal."
Musicals 173 Juni/Juli 2015, Produktion "Our House"

 

Bio

Nina Links, geb. 1991 in Bad Honnef, entschied sich im Anschluss an ihr Musicalstudium in Frankfurt am Main, welches sie 2012 mit Diplom abschloss, zunächst für ein Zweitstudium in Publizistik und Amerikanistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. In dieser Zeit war sie in mehreren Produktionen des Jungen Staatsmusicals am Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu erleben, u.a. als Sheila & Dionne in „Hair“, als Dorothy Brock in „42nd Street“, als Edwin Drood in „Das Geheimnis des Edwin Drood“ oder als Christine Colgate in „Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken“. 2012 war die Wahlwiesbadenerin außerdem als Nymphe Ariel im Open-Air-Musical „Wasserphantasie“ in Neunkirchen zu erleben. 2015 übernahm sie erstmals die choreografische Einstudierung bei „The Full Monty“ am Theater im Pfalzbau Ludwigshafen sowie bei „Frühlingserwachen“ am Hessischen Staatstheater Wiesbaden (Regie: Iris Limbarth). Bei der deutschen Erstaufführung von „The Pirate Queen“ am Theater Nordhausen coverte Nina Links 2016 die Titelrolle der Grace O’Malley. In Wiesbaden übernahm sie 2016 auch die Partie der Ida in der Operette „Die Fledermaus“. Ab Februar 2017 ist sie als Debütantin Hope Harcourt im Broadway-Klassiker „Anything Goes“ am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin zu erleben. Auf der Emsländischen Freilichtbühne Meppen stand sie erstmals 2016 als Peggy Sawyer in „42nd Street“. Im Sommer 2017 spielt sie im Musical Flashdance die Tänzerin Alex Owens. In beiden Produktionen ist Nina Links ebenfalls für die Einstudierung der Choreographien zuständig.

"Nina Links gibt eine bezaubernde und gutherzige amerikanische Soapqueen Christine Colgate."
kulturfreak.de 14.09.2015, Produktion "Zwei hoffnungslos verdorbene Schurken"

 

Media

 

Freilichtbühne Meppen führt Flashdance auf

 

Downloads

 

Nina_Links_Vita

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Agentur

Jens Schönenberg
OMA-Agency Schoenenberg,
Meyer-Landgrebe und Holmboe GbR
Max-Brauer-Allee 81
22765 Hamburg
Jens.schoenenberg@oma-agency.com